Judo-Nachwuchs gut in Form

Beim diesjährigen mittelfränkischen Poolturnier in Nürnberg schickte Trainer Wolfgang Kretschmer hoffnungsvolle junge Judokas vom TSV Obernzenn in der Altersklasse U10 auf die Matte. Die vier Starter ergatterten einen kompletten Medaillen-Satz und zeigten großes Potenzial.

MU10 von links: Leon Geißelbrecht; Gevorg Vardanyan; Arman Vardanyan

Los ging es mit den Jungs der MU10. In der Gruppe 2 startete der jüngste Obernzenner, Arman Vardanyan. Er konnte bei seinem Debüt, trotz gewaltiger Größenunterschiede der Gegner, zweimal vorzeitig gewinnen, verlor nur knapp gegen Kämpfer aus Nürnberg und Erlangen und konnte so den dritten Platz erzielen. Sein Bruder Gevorg Vardanyan musste sich in der Gruppe 6 ebenfalls höher graduierten Kämpfern stellen. Mit seinem Spezialwurf legte er alle drei Gegner souverän flach und so stand das Obernzenner Talent ganz oben auf dem Treppchen. Auch Leon Geißelbrecht agierte couragiert und probierte erfolgreich neue Techniken. So konnte er einmal mit zwei Ippons vorzeitig siegen, ein starkes Unentschieden erkämpfen und musste nur gegen einen Lokalmatador eine kleine Wertung abgeben, sodass er das Turnier mit einem zweiten Platz beenden konnte.

FU10: Simone Andrade

Erstmals stand Simone Andrade in der FU10 auf der Wettkampfmatte. Auch sie zeigte die gelernten Techniken und agierte angriffslustig. Eine deutlich stärkere Schwabacherin verwehrte einen Sieg, sodass es diesmal bei Silber blieb.

                         

Copyright © 2018 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.