Obernzenner Judokas überzeugen mit zweimal Bronze

Von links: Finn Wiesinger und Abdula Al Nassar

Beim Pokalturnier "Unter dem Rohrbühl" im oberfränkischen Münchberg wurden die bayerischen Judokas der Altersklasse unter 13 Jahren gesichtet. Unter den Augen des Landestrainers überzeugten hier die beiden Obernzenner Talente Abdula Al Nassar und Finn Wiesinger mit Podestplätzen im hochkarätigen Teilnehmerfeld aus ganz Bayern und Thüringen.

Al Nassar musste sich im 5er Pool der starken Konkurrenz stellen. Einen Oberfranken konnte er im Auftaktkampf innerhalb der ersten zehn Sekunden nach Wurf und Haltegriff zur Aufgabe zwingen. Dies gelang ihm auch bei einem Hofer Athleten mit einer Hebeltechnik. Ausgeglichene Kämpfe lieferte sich der Obernzenner gegen einen Münchner und einen Thüringer, die jedoch das glücklichere Ende für sich verbuchen konnten. Somit durfte er sich mit Trainer Wolfgang Kretschmer über einen Bronze-Pokal freuen.

Finn Wiesinger startete in der teilnehmerstärksten Klasse als mittlerer Jahrgang. Souverän kämpfte er sich nach zwei vorzeitigen Siegen in das Halbfinale. Hier stoppte ihn der spätere Sieger aus Augsburg, der seine Kraft und Größe gegen den Obernzenner geschickt einsetzen konnte. Im Kampf um Platz drei konnte Wiesinger einen älteren Großhaderner Kämpfer mit Tomeo-Nage Überkopfwurf und einen blitzschnellen Konter bezwingen und ebenfalls einen Pokal mit nach Hause nehmen.

                         

Copyright © 2018 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.