Vorne: Philipp Rollinger

Der Judoka Philipp Rollinger vom TSV Obernzenn sicherte sich bei seinen bisherigen Wettkampfeinsätzen stets Podestplätze mit variablen Judotechniken. Dies blieb auch bei den Mittelfränkischen Vereinen nicht unbemerkt und so fragte das Judo-Team Ansbach an und bat das Obernzenner Talent um Verstärkung bei der Mannschaftmeisterschafts-Serie der U15.

Start war am Wochenende in Nürnberg zum mittelfränkischen Vergleich. Fünf Vereinsmannschaften der männlichen Jugend kämpften „Jeder gegen Jeden“ in jeweils acht Gewichtsklassen um den Titel. Philipp musste hier eine Gewichtsklasse höher als in den Einzelwettbewerben kämpfen. Doch davon ließ er sich nicht beeindrucken und sorgte in seinen Auftaktkämpfen durch drei schöne Siege und einem hart erkämpften Unentschieden, für einen perfekten Teamspirit. Gegen die Kampfgemeinschaft Altenfurt/Lauf, PSV Nürnberg, Jahn Nürnberg 2012 und Erlangen gelangen dem Judo-Team durchwegs siegreiche Runden und damit der mittelfränkischen Meistertitel.

Schon am kommenden Wochenende geht es bei der nordbayerischen Vereinsmeisterschaft in Weiden weiter.

                         

Copyright © 2019 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.