Rechts: Lilli Wittmann

Am vergangenen Sonntag starteten die weiblichen Judokas der U15 bei der Nordbayerischen Einzelmeisterschaft in Hof. Auch hier zog nun ein weiterer Schützling von Obernzenns Trainer Wolfgang Kretschmer ins hart umkämpfte Finale ein.

Lilli Wittmann begeisterte als Jahrgangsjüngste der FU15 mit siegreichen Judotechniken. Bereits im ersten Kampf gegen die Oberfränkische Meisterin aus Hof zeigten die starken Angriffe der TSV-Sportlerin den Siegeswillen. Mit Würfen und Haltegriffen wurde die Lokalmatadorin vorzeitig besiegt. Im Halbfinale stand Wittmann einer technisch angriffslustigen Nürnbergerin gegenüber. Geschickt konnte sie sich jedoch den Angriffen entziehen und trotz einer im Kampfverlauf zugezogenen Platzwunde einen günstigen Moment zum Punktgewinn durch eine Fegetechnik erlangen. Somit war der Finaleinzug perfekt. Im Finalkampf gelang es der starken Konkurrentin aus Neutraubling jedoch in einer unübersichtlichen Aktion einen Hebel anzusetzen, der die Oberzennerin zur Aufgabe zwang.

Der nordbayerische Vize-Titel ist eine gute Ausgangssituation für die Bayerische Einzelmeisterschaft am kommenden Wochenende in Kitzingen und eine bemerkenswerte Leistung der wettkampfbegeisterten jungen Athletin.

                         

Copyright © 2019 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.