Finn Wiesinger erhält Bode-Wanderpokal 2017

Im Rahmen des Abschlusstrainings in der Bad Windsheimer Trainingsstätte der Judokas des TSV Obernzenn, wurden die Erfolge des Jahres 2017 und die trainingsfleissigsten Sportler der Abteilung geehrt. Nach einer Schweigeminute zum Gedenken an den verstorbenen Stifter des Wanderpokals, Wolfgang Bode, wurde der Bode-Pokal an den Jahresbesten 2017 Finn Wiesinger überreicht.

Der Schüler kämpfte als jüngster Jahrgang in der Altersklasse U12 und erzielte in der vergangenen Saison zahlreiche Wettkampferfolge. Dreimal stand Wiesinger ganz oben auf den Treppchen und viermal erlangte er den zweiten Platz. Auch bei einem stark besetzten bayerischen Sichtungsturnier konnte er sich mit seinem technisch variablen Judo gut präsentieren. Das solche Leistungen nicht von selbst kommen, beweist die Tatsache, dass er auch am regelmäßigsten die drei wöchentlichen Trainingsangebote in Bad Windsheim und Obernzenn besuchte und mit Freude und Ernsthaftigkeit mit seinen Trainern Lisa und Wolfgang Kretschmer, sowie Michael Fluhrer neue Techniken erlernte und übte.

Hilfreich ist hier natürlich auch die große Anzahl von Partnern, die sich im Training und Wettkampf unterstützen und zum gegenseitigen Vorwärtskommen motivieren, so dass es bei der Vereinsinternen Wertung zahlreiche Verfolger gab. Die durften sich aus dem Pokal im Anschluß der Ehrung jeweils eine Schleckerei holen, bevor sich alle in die Ferien verabschiedeten.

                         

Copyright © 2019 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.