Die Kata im Judo ist eine festgelegte und namentlich benannte Abfolge von Techniken. Abhängig von der Art der Kata werden unterschiedliche Judo-Prinzipien gefordert. Im Judo werden, im Gegensatz zum Karate, die Katas immer mit einem Partner absolviert, da hier Aktion und Reaktion demonstriert werden sollen. 

Unabhängig von den folgenden Katas können auch bestimmte Trainingsformen als Kata bezeichnet werden, in der einzelne Techniken trainiert werden können.

 

Kata
Gonosen-no-Kata
(Form der Konterwürfe)
Kodokan Goshin-Jutsu
(Selbstverteidigung des Kodokan)
Hirano-no-Kata
(Form der fortgesetzten Kombinationen)
Itsutsu-no-Kata
(Form der 5 Symbole/Naturgesetze)
Ju-no-Kata
(Form des Nachgebens/Geschmeidigkeit)
Katame-no-Kata
(Form der Kontrolle)
Kime-no-Kata
(Form der Entscheidung)
Koshiki-no-Kata
(Form der antiken Techniken)
Nage-no-Kata
(Form des Werfens)
Rensa-no-Kata
(Form des Übergangs vom Stand in den Boden)
Ura-no-Kata
(Form der Kontertechniken)

 

Quelle: http://kodokanjudoinstitute.org/en/waza/forms/, Aufruf vom 18.06.2017. 

                            

Copyright © 2019 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.